Zungenpiercing

Der Zungenpiercing

Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht. - Konrad Adenauer

Eine der größten Frage in der Piercing-Szene, warum ein Zungenpiercing? Was hat der überhaupt für ein Zweck? Den „Zungenpiercing“ gibt es schon seit über 400 Jahren, war aber eher in bei den Uhreinwohnern in Thailand und anderen älteren, in tropischen Gebieten ansässigen Völkern verbreitet. Damals trug einen religiösen und spirituellen Wert.  

Der heutige Zungenpiercing, so wie wir ihn kennen gewann Anfang der Techno-Szene in den 80gern,  an Popularität. Und war ein erster Schachzug der rebellischen Jugend von damals. Ein Piercing den man kaum sieht, immer spürt und im richtigen Moment zum Vorschein bringen kann. Heute bringt der Piercing noch andere Reize mit sich, einerseits wird das verspüren von Schmerz ein richtiger Trend und führt sogar zur sexuellen Erregung, was insbesondere zwischen Paaren sehr beliebt ist. Hinzu kommt häufig auch noch die Zungen-Spaltung, welche ein bestimmtes Rollenspiel im Liebesleben erahnen lässt. Zungenpiercing-trägerinnen beschreiben den Piercing auch als eine Art verbotene Verheißung, die ständig Präsent und spürbar ist, aber das herumspielen verbietet, da das zu einem unangenehmen Ziepen führen kann, was wiederum wieder zur Erregung führt.

Also Mädels und Jungs, die Anschaffung eines solchen Piercings hat seine Vor uns Nachteile und sollte wohlüberlegt sein. Und solltet ihr euch entschieden haben, sind wir sehr erfreut euch willkommen zu heißen in unserem Shop, wo wir einige Geheimnisvolle Schmuckstücke aus Edelstahl für eure Zunge haben… 

Zeige 1 - 10 von 10 Artikeln