0
0

Blog

17.05.2019 14:40
Durch Goldlegierung wird bei den Modeschmuckstücken erreicht:
- höhere Härte
- andere Farbe (Rot, Weiß oder Gelbgold )
- veränderter Schmelzpunkt
Schmelzpunkt
- Gold - 850° bis 950°
- Zinn - 380°
- Rhodium - 1800°
03.05.2019 12:38
Der Brillantschliff wurde um 1910 entwickelt und löste den bis dahin meist verwendeten Altschliff ab. Im Gegensatz zu diesem weist der Brillantschliff im Oberteil mindestens 32 und im Unterteil mindestens 24 Facetten auf. Er verleiht dem Stein ein Höchstmaß an Glanz. Vorformen des Schliffs werden seit dem 17. Jahrhundert ausgeführt.
Der Diamantschliff (Cut) gehört zu den 4Cs. Je besser der Schliff desto mehr funkelt der Diamant. Er ist ein wichtiges...
26.04.2019 11:41
Schmuck  ist ein Wunsch aller Frauen und wird es bleiben, solange die Erde sich dreht. Halsketten sind die beliebtesten Schmuckstücke. Lange Ketten oder kurze Halsketten sind edle Ergänzungen zu jedem Mode–Outfit.  Jeder Mensch ist ein Individuum und so verhält es sich auch mit dem Schmuck. Ob ein Ring, Ohrring, Armband, Anhänger oder Kette, ob Du  es glaubst oder nicht, ist ein Spiegelbild deiner Persönlichkeit und deines Wohlbefindens. Deine...
26.04.2019 11:36
Niemand kann heute sagen, wann es die ersten Ringe gab. Gras war erstes Material, aus dem die  ersten Ringe gemacht wurden.  
Ringe dienten allen praktischen Zwecken. Die Jäger in China nutzten die Stein-Ringe bei der Jagd. Der Ring sollte die Haut vor der Bogen – Sehne schützen.
Im 2. Jahrhundert erzählte Plautus,ein  römischer Schreiber, über die Ringübergabe als Zeichen der Verlobung. 
Es war die erste schriftliche Erwähnung...
25.04.2019 15:28
Erster vollsyntetischer Kunsstoff, auf der Grundlage von Phenolharzen und einem Aldehyd. 1907 von Leo Hendrik Backeland erfunden, der ihm seinen Namen gab.
19.03.2019 20:50
Schmuckanhänger mit magischer Bedeutung, soll Unheil abwehren.
14.03.2019 16:29
Einige Diamanten wurden zu Legenden wie der Koh-i-Noor, derb aus dem Bergwerk von Kollur stammt. Er ist im 16., Jahrhundert Babur, dem Mogul-Eroberer Indiens, in die Hände gefallen. In der indischer Mythologie wird über Koh-i-Noor ( Berg des Lichts )folgendes geschrieben: „Wer diesen Stein besitzt, wird die Erde beherrschen. Dennoch wird unvorstellbares Unglück über ihn hereinbrechen und nur eine gute Frau kann ihn ungestraft tragen.“Viele der indischen Herrscher...
14.03.2019 16:23
Parfüm, Creme, Deo, Harrspray greifen Perlen an. Also erst schminken und frisieren, dann  schmuck anlegen. Abend nach dem Ablegen den Perlenschmuckfeucht abwischen. Wenn Sie kochen oder arbeiten zu Hause, dann tragen sie keinen Perlenschmuck. Perlen lassen sich mühelos mit einem feuchtenm Tuch reoinigen. Es ist möglich die Perlen mit einem sehr weichem Tuch ( Seidenschall) abzureiben. Man kann die Perlen zwischen den eingeölten Händen reiben. Bitte vermeiden sie...
14.03.2019 16:19
Silber kommt selten in reiner Form vor, es fällt vielmehr bei der Gewinnung anderer Erze wie Blei, Kupfer oder Zink als Nebenprodukt an. Nach der Trennung von diesen Metallen wird das Erz raffiniert, bis zur Entstehung von Feinsilber mit 99,9% Feingehalt. Feinsilber wird international in 30 Kilogramm schweren Barren gehandelt.  Feinsilber ist sehr weich. So wird die Freude an Schmuck aus Feinsilber nicht von Dauer sein. Es muss wie Gold legiert werden, das heißt, es wird mit...
14.03.2019 16:16
Alter, getragener oder neuer Schmuck wird auf Flohmärkten oder von Antiquitätenhändlern angeboten. Wenn Sie kein Risiko angehen möchten, sollte man sich an Antiquitätshaus wenden. Da bekommen Sie auch ein Zertifikat, das den gekauften Schmuck beschreibt und seinen Preis angibt.
Bevor man ein Schmuckstück auf Trödelmarkt kauft, sollte man es unter die Lupe nehmen. Die Lupe zeigt uns alle Punzierungen und natürlich die Abnutzungsspuren an eine Kette, am...
1 2
<