0
0

03.05.2019 12:38

Was für Brillantschliff bist Du?

Was für Brillantschliff bist Du?

Der Brillantschliff wurde um 1910 entwickelt und löste den bis dahin meist verwendeten Altschliff ab. Im Gegensatz zu diesem weist der Brillantschliff im Oberteil mindestens 32 und im Unterteil mindestens 24 Facetten auf. Er verleiht dem Stein ein Höchstmaß an Glanz. Vorformen des Schliffs werden seit dem 17. Jahrhundert ausgeführt.

Der Diamantschliff (Cut) gehört zu den 4Cs. Je besser der Schliff desto mehr funkelt der Diamant. Er ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal von Diamanten.

Eine Vorliebe für einen bestimmten Diamantenschliff erzählt viel über die Trägerin:

Zufrieden Frauen bevorzugen den klassischen, runden Brillantschliff. Romantische Frauen bevorzugen herzförmig geschliffenen Diamanten. Tropfenförmige Steine wählen häusliche und familiäre Frauen aus. Steine im Smaragdschliff begeistern die Frauen, die die Disziplin und Ordnung  mögen.

<